KAMPFSPORTARTEN IN UNSEREM CLUB

JUDO

Bei den Judo-Minis werden die elementaren Grundlagen für diesen Sport gelegt. Spielerisch lernen die Kinder, sich geschickt in verschiedenen Positionen zu bewegen. Ganz wichtig dabei ist das richtige Fallen, das sich auch außerhalb des Vereins beim Spielen und beim Toben auf dem Schulhof anwenden lässt.

Wenn Du beim Betrachten der Bilder Lust bekommen solltest und es auch einmal versuchen möchtest, so kannst Du gerne ein paar mal zum Probetraining kommen. Du musst Dir auch nicht gleich einen Anzug kaufen.

Die Seven-Ups - also die Kinder zwischen 7 und 10 Jahren - trainieren in der zweiten Gruppe. Hier werden erste Würfe und Bodentechniken eingeübt. Denn darauf kommt es bei den Gürtelprüfungen und Wettkämpfen besonders an.

 

TAEKWONDO

In der Taekwondo-Nachwuchsgruppe werden Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene (zumeist Eltern) gemeinsam an die koreanische Kampfkunst herangeführt und lernen ein System der waffenlosen Selbstverteidigung mit variationsreichen Techniken, ausgeführt mit Händen, Armen, Beinen und Füßen. Hier kann sich jung und alt persönlich entfalten und erhält die Möglichkeit den Sprung in die Taekwondo-Fortgeschrittenengruppe zu erreichen.

Zahlreiche Deutsche Meisterinnen und Meister sind bereits aus der zweiten Taekwondo-Gruppe hervorgegangen. Denn hier wird "Wettkampfsport-pur" unterrichtet - vom zweifachen Europameister persönlich.

 

JU-JUTSU

Zur Zeit gibt es lediglich eine Ju-Jutsu-Gruppe. Die SportlerInnen sollten mindestens 12 Jahre alt sein. Da Ju-Jutsu sehr "ernstfallbezogen" ist, wird hier nicht nur die Abwehr von Tritten und Schlägen geübt. Ebenfalls gezeigt wird, wie man richtig auf Angriffe mit Messer, Stock, Kette oder Schusswaffe reagiert.